Frosthärtezonen in Deutschland


Zone

F

C

1

unter -50

unter -45,5

2a
2b

-50 bis -45
-45 bis -40

-45,5 bis -42,8
-42,7 bis -40,1

3a
3b

- 40 bis -35
-35 bis -30

-40,0 bis -37,2
-37,1 bis -34,5

4a
4b

-30 bis -25
-25 bis -20

-34,5 bis -31,6
-31,5 bis -28,9

5a
5b

-20 bis -15
-15 bis -10

-28,8 bis -26,1
-26,0 bis -23,4

6a
6b

-10 bis -5
-5 bis 0

-23,3 bis -20,5
-20,4 bis -17,8

7a
7b

0 bis 5
5 bis 10

-17,7 bis -15
-14,9 bis -12,3

8a
8b

10 bis 15
15 bis 20

-12,3 bis -9,4
-9,3 bis -6,7

9a
9b

20 bis 25
25 bis 30

-6,6 bis -3,9
-3,9 bis -1,2

10a
10b

30 bis 35
35 bis 40

-1,1 bis 1,7
1,8 bis 4,4

11a
11b

40 bis 45
45 bis 50

4,4 bis 7,2
7,1 bis 10,0

12

50 bis 60

10,1 bis 15,6


In Tabelle gelb markierter Bereich:  Für Deutschland relevante Frosthärtezonen
Entwickelt vom US Department of Agriculture umfaßt das Klimazonenmodell 12 Zonen. Die Abstufung pro Zone beträgt 5,5 Grad/Clesius. Die mit angegeben Fahrenheitwerte dienen nur der Vollständigkeit.  Die Gültigkeit einer Zone für eine Region bestimmt die durchschnittlich niedrigste Temperatur. Pflanzen die für Zone 8a ausgwiesen sind können so in Zone 7b schon größere Probleme bekommen. Diese Einteilung ist natürlich sehr grob, geologische und geografische  Einflüsse können das Mikroklima vor Ort extrem in die eine oder andere Richtung beeinflussen.

Last Updated 09-März-2009
© A. Strohkirch 2008